Blog der Familie Holighaus

Herzlich Willkommen!

(Neuste Einträge in unser Tagebuch immer sofort in eurem Computer. Wie das geht, erfahrt ihr hier.)

Ach ja... und aktuelle Bilder gibts immer mal wieder hier.

Donnerstag, 29. September 2016

Updates?

Hallo,
tut uns leid, wenn hier keine regelmässigen Neuigkeiten erscheinen. Wir schaffen es leider nicht, immer wieder Infos hier zu posten...
Wir freuen uns aber sehr über ein email oder einen Anruf von euch!

Montag, 30. November 2015

Patrick Fung in Deutschland

Patrick Fung spricht unter anderem über geistliche Impulse, die in der Vergangenheit von Deutschland ausgegangen sind. Sehr inspirierend, besonders im Hinblick auf die Flüchtingskrise!!
http://tinyurl.com/omfpatrickfung
Mehr hier: http://omf.org/de/aktuell/rueckblick-hmf2015/


Montag, 15. Juni 2015

Missionsfest Hirzenhain


Am 12. Juli 2015 finden in der Gemeinde Hirzenhain das jährliche Missionsfest statt. Es geht diesmal um Ausländer in Deutschland. Wie können wir helfen und wie gehen wir mit ihnen um? Eine aktuelle Fragestellung wie wir finden.

Als Redner haben wir Markus Neitzel eingeladen. Er arbeitet unter Ausländern in Deutschland und war viele Jahre Missionar in Japan.
Herzliche Einladung!!

„Über den Tellerrand hinaus“


Da unser finanzieller Unterhalt leider nicht 100% zusammenkommt, sind wir darauf angewiesen, dass auch von anderen Quellen Finanzen in unseren Unterhalt fließen. So habe ich Kontakt mit anderen Organisationen, Firmen und Gemeinden (für Seminare, Beratungen oder Coachings für Einzelpersonen oder Gruppen). Die Einnahmen fließen dann direkt in unseren Unterhalt bei der OMF/ÜMG. So bin ich zum Beispiel Anfang Juli beim CVJM in Essen. Das ist eine Herausforderung, die aber auch Spaß macht und wo ich viel lernen kann.

Danke, wenn ihr im Gebet an mich denkt. Im deutschen Kontext gibt es für mich viel Neues zu lernen, z.B. deutsches Steuerrecht! Betet auch mit für neue Kontakte mit anderen Organisationen und Einzelpersonen.

Wer kennt Organisationen, Gemeinden oder Teams, die für Trainings oder Coachings offen sind?

Zukunft


Während der letzten Wochen wurde auch etwas klarer, wie meine/unsere Arbeit in Zukunft aussieht. Unsere Leiter (in Singapur und Deutschland) haben immer wieder bestätigt, dass sie meinen Beitrag in der Personalentwicklung sehr unterstützen. So wird in Zukunft meine Arbeit in diesem Bereich zu 75% auf internationaler und zu 25% auf deutscher Ebene stattfinden. Die Arbeit beinhaltet nach wie vor verschiedene Bereiche (in Asien und Deutschland).

  • Seminararbeit, Schulungen
  • Coaching und Mentoring von Einzelpersonen und Teams
  • Fernunterricht per Internet
Bitte betet für den „Feinschliff“ dieses Arrangements. Ich brauche Weisheit, um die Zeit bei allen Herausforderungen richtig einzuteilen.

Singapur


Vor Kurzem konnte ich in mal wieder Singapur sein. Die Zeit war prall gefüllt mit Sitzungen und Konferenzen. Es war eine sehr intensive Zeit, aber es tat gut, liebe Freunde wiederzusehen. 
„Danke Jesus für diese segensreiche Zeit in Singapur! Bitte schenke Weisheit bei der Umsetzung der Entscheidungen.“

Schon eingelebt?


Wir sind tatsächlich schon ein Jahr wieder zurück in Deutschland. Immer wieder wird die Frage an uns gestellt, ob wir uns schon eingelebt haben. Es geht zwar vorwärts, aber es braucht eben alles seine Zeit wie wir merken. So sind wir auch über kleine Schritte froh und dankbar.

Die Rohingya


Die Rohingya erleben grausame Verfolgung durch andere Volksgruppen in Myanmar. Die Regierung verweigert ihnen die Staatsbürgerschaft. Hunderttausende sind in Lagern interniert. Tausende versuchen, in Booten über das Meer in andere Länder zu fliehen, die sie oft auch nicht akzeptieren. Die Rohingya sind stark im Volksislam verstrickt und suchen Hilfe bei Amuletten, magischen Ritualen und Heiligengräbern.

  • Bitten Sie Jesus, den Friedefürst, um sein heilendes Eingreifen.
  • Beten Sie, dass die Flüchtlinge auf Christen treffen, die sie aufnehmen und Gottes Barmherzigkeit und Liebe spiegeln.
  • Beten Sie um eine gerechte Lösung für das Herkunftsgebiet der Rohingyas, sodass die verschiedenen Volksgruppen friedlich zusammen leben können. 
  • Beten Sie um Mitarbeiter, die sich zu den Rohingyas senden lassen.

Holighausens in Bangkok 2008

Warum Mission?