Blog der Familie Holighaus

Herzlich Willkommen!

(Neuste Einträge in unser Tagebuch immer sofort in eurem Computer. Wie das geht, erfahrt ihr hier.)

Ach ja... und aktuelle Bilder gibts immer mal wieder hier.

Montag, 25. Juni 2007

200 Leute

200 Leute kamen zu unserer Konferenz, die wir seit Wochen vorbereitet hatten. Wir hatten eine gesegnete Zeit zusammen. Es war gut, die neuen Missionare kennenzulernen, die ich bisher nur per Email kannte :-) Das Thema war "Joy". Ja, es war wirklich eine Freude zu sehen, was Gott in Thailand tut. Viele Mitarbeiter berichteten von ihrer Arbeit und gaben ehrliche Zeugnisse ihrer oft schweren und herausfordernden Arbeit, die Thailänder mit dem Evangelium zu erreichen. Es gab Workshops und Seminare, um Mitarbeiter zu schulen. Aber auch gemeinsame Aktivitäten, die so manche "Lachtränen" produzierten.
Auch Simon und Joel kamen auf ihre Kosten, da ein internationales Team zur Kinderbetreuung anreiste.
Nun bin ich zurück im Büro und versuche, die Finanzen auszusortieren. Ein nicht ganz einfacher Job bei so vielen Leuten.

Dienstag, 12. Juni 2007

Meetings, Meetings, Meetings

Gestern und Heute hatten wir ein Joint Council Meeting der OMF Thailand. Amerika, Kanada, Australien, Deutschland, die Schweiz, England und die Niederlande waren vertreten. Mit allen Kollegen, die in irgendeiner Leiterschaftsposition sind, machten wir uns Gedanken über die gegenwärtige Situation der ÜMG/OMF Thailand. Vieles wurde reflektiert und korrigiert. Ausserdem war das Treffen von Gebet für Thailand und für die OMF geprägt. Ich war ermutigt über ein gesegnetes Miteinander und wertvolle Impulse, die wir nun nach und nach in den Alltag umsetzen können.

Dienstag, 5. Juni 2007

Ein neuer Boss! Gestern war mein erster Arbeitsstag mit meinem neuen Chef. Mark Leighton mit seiner Frau Bekky aus den USA haben die Rolle als Feldleiter der OMF (ÜMG) Thailand übernommen. Es wir sicher eine Weile dauern, bis wir uns aneinander gewöhnt haben, aber die Begegnungen gestern waren vielversprechend. Wir halten euch auf dem Laufenden...

Samstag, 2. Juni 2007

Von Erdbeeren, glitschigen Dschungelpfaden und Indischem Essen

Frische Erdbeeren gibt es das ganze Jahr über. Glitschige Dschungelpfade laden zu abenteuerlichen Wanderungen ein und Indisches Essen auf Bananenblättern serviert wird mit den Fingern direkt in den Mund geschoben.
Zwei Wochen waren wir im Hochland Malaysias (Cameron Highlands). Teeplantagen, dichter Regenwald und Landhäuser im Englischen Stil sind überall zu finden. Da es regelmässig nachmittags geregnet hat, konnte man bei unglaublich angenehmen 22-24 Grad fast meinen, wir sind irgendwo in England. Und das mitten in Südostasien! Eine nette Abwechslung zur Betongmetropole Bangkok.
Familie Keller (Er Schweiz, Sie Österreich) war mit uns unterwegs. Simon und Joel waren natürlich sehr begeistert, ihre Freunde Noah und Ruben dabei zu haben. Den vier Freunden hat es sicherlich am meisten Spass gemacht, bei kräftigen Regengüssen durch die Pfützen zu rennen und Pizza aus Matsche zu backen. Die "etwas Älteren" haben sich hingegen über eine gute Tasse Tee aus der Teeplantage der Nachbarschaft gefreut.
Wieder zurück in Bangkok werden wir von Aufgaben überschüttet. Aber das ist vermutlich normal nach zwei Wochen Ferien. Die Vorbereitungen zur Konferenz der OMF/ÜMG Ende Juni geht in den Endspurt und Hunderte von Emails warten auf eine Antwort. Da müssen wir aufpassen, das wir nicht nach einer Woche wieder urlaubsreif sind :-)
(Bilder aus Malaysia gibts übrigens unter http://picasaweb.google.com/holighaus)

Holighausens in Bangkok 2008

Warum Mission?