Blog der Familie Holighaus

Herzlich Willkommen!

(Neuste Einträge in unser Tagebuch immer sofort in eurem Computer. Wie das geht, erfahrt ihr hier.)

Ach ja... und aktuelle Bilder gibts immer mal wieder hier.

Samstag, 29. November 2008

Chaos, die Zweite

Von immer mehr Bekannten und Freunden hören wir, dass Leute in Bangkok festsitzen. Es wird geschätzt, dass ca. 100,000 Touristen mittlerweile "in unserer Nachbarschaft" gestrandet sind.
Die Kollegen aus den verschiedenen Ländern, die zu einem Seminar bei uns waren, hängen auch fest. Ein Freund aus Schottland, der in Kambodscha arbeitet, hat sich heute morgen ganz früh auf den Weg gemacht, um Phnom Phen auf dem Landweg zu erreichen. Anderen steht dieser Weg leider nicht zur Verfügung. Hongkong oder Manila sind nur schwer per Bus zu erreichen :-)
Bitte betet weiter! Die Regierungsgegner haben angekündigt, bis zum Tod zu kämpfen! Keiner weiss, wie es weiter gehen kann. Denn das Land hat keine Hoffnung auf eine bessere politsche Zukunft. Jemand sagte kürzlich: "Korrupte Leute versuchen korrupte Leute wegzubekommen." Egal, welche der politischen Mächte letztendlich gewinnt, Korruption wird bleiben und damit auch die Hoffnungslosigkeit.

Freitag, 28. November 2008

Chaos

So langsam wird die Lage in Thailand etwas chaotisch. Vielleicht habt ihr die Probleme der Touristen in euren Nachrichten verfolgen können.
In unserem Umfeld wird es auch langsam kritisch. Wir haben einige Missionarsfamilien die ausfliegen sollten und nun in Bangkok feststecken. Ausserdem haben wir gerade Kollegen aus Hongkong, Kambodscha, Malaysia und Singapore hier bei uns. Sie sind gerade noch ins Land gekommen und bangen nun darum, morgen ausfliegen zu können. Bitte betet mit.
Auch die Visasituation einiger Kollegen ist unsicher. Unser Freund Rene Aeschimann (gerade im Heimataufenthalt in der Schweiz) war auf dem Weg nach Bangkok um sein Visa zu erneuern. Er blieb in Dubai stecken, da kein Fug nach Bangkok weiterging. So ist nun sein "wertvolles" Visa verfallen. Bitte betet auch dafür, dass wir einen guten Weg in dieser Situation finden und die Behörden ein "Auge zu drücken".

Mittwoch, 26. November 2008

Wie gut, dass wir nicht heute nach Deutschland fliegen

... denn der Flughafen ist von Regierungsgegnern besetzt worden. So sitzen Tausende Passagiere fest.
Wir selbst haben von all den Prostesten noch nichts gesehen. Allerdings muß ich auf dem Weg zwischen Büro und Zuhause einen Umweg fahren, um den Demonstrationen aus dem Weg zu gehen. Hoffen und beten wir, dass die Situation nicht wieder eskaliert wie Anfang Oktober, als es zwei Tote gab.

Donnerstag, 20. November 2008

PHAW - der letzte Tag

Morgen (Freitag) ist der letzte Tag der Schulung (Pre-Home Assignment Workshop). Es war ein Kurs mit einer kleinen Teilnehmerzahl, die aber um so mehr dankbar war, diese Zeit gehabt zu haben. So haben wir recht gutes Feedback bekommen.
Morgen ist das Finale, wo vieles des Gelernten der vergangen zwei Wochen zum Ausdruck kommen soll. Jeder Teilnehmer wird einen kurzen Missionsvortrag halten. Der beinhaltet einen 12-minütigen Vortag mit eventueller PowerPoint Präsentation oder Gegenstandslektionen.
Dabei ist es sehr interessant, die Arbeit der Kollegen, die in verschiedenen Ländern Asiens arbeiten, besser kennenzulernen.
Morgen Nachmittag bin ich also dann wieder mal zuhause. Für Raphaela ist es immer eine anstrengende Zeit, weil sie alleine nach den Kindern schaut.

Dienstag, 18. November 2008

PHAW

Ich bin gerade dabei Blogs zu erklären. Deshalb dieser Eintrag. Schönen Tag noch...

Dienstag, 11. November 2008

Harrow - Die Zweite

Gott ist gut! Er lässt sich nicht lumpen.
Heute waren wir nochmal in der Harrow International School um mit dem Direktor über die Schulgebühren zu reden. Simon und Joel waren zur gleichen Zeit für einige Stunden beim Unterricht dabei und mussten verschiedene Tests machen, um zu wissen, in welche Klasse sie gehen können. Beide wollten gar nicht mehr nach Hause, da es ihnen sehr gut gefallen hat.
Den Eltern hat es übrigens auch gut gefallen, nicht zuletzt wegen der unglaublich großen Ermässigung auf die Schulgebühren: 75% der Gebühren hat uns der Direktor erlassen!! Wir haben unsern Ohren nicht getraut, als er uns dieser Angebot unterbreitete. Das macht nun den Weg frei, um ab 2009 Simon und Joel zu dieser Schule schicken zu können.
Wir sind Gott sehr dankbar, dass Er Gebet erhört hat!!
Hier gibts mehr Infos: www.harrowschool.ac.th/

Montag, 10. November 2008

Pre-Home-Assignment Workshop

Heute reisen die meisten Teilnehmer an und morgen gehts los. Ich bin wieder dabei, einen zweiwöchigen Kurs für Missionare zu halten. Es sind 10 Missionare aus 6 verschiedenen Ländern dabei. Alle bereiten sich auf Ihre Zeit in ihren Heimatländern vor. So werde ich mit Becky (die Frau meines Chefs) und Eunice (eine Kollegin aus Zentralthailand) zusammen unterrichten.
Danke, wenn ihr für Ausdauer und Weisheit beim Unterrichten betet!

Fink

Posted by Picasa

Freitag, 7. November 2008

Wir sind Opa und Oma!!

Gestern morgen erblickte unser erster Enkelsohn das Licht der Welt. 3,300 Gramm ist er schwer und gleich werden wir den gluecklichen Eltern Dam und Ann einen Besuch abstatten. Mutter und Sohn sind wohlauf, der Vater ist allerdings noch recht wackelig auf den Beinen... Wir hoffen, bald ein paar Bilder praesentieren zu koennen.
Ach ja, ich sollte wohl an dieser Stelle erklaeren, dass der Kleine nicht wirklich unser leiblicher Enkelsohn ist. So alt sind wir ja nu doch noch nicht!
Wie bitte?... Ihr fragt nach dem Namen... den wissen wir noch nicht, aber das ist in Thailand nicht ganz so wichtig. Wir werden es euch dann mitteilen.

Sonntag, 2. November 2008

Schunkelmusik und eine Nacht in Bangkok

Gerade bekamen wir einen Anruf aus Deutschland. Nebenbei erfuhren wir, dass an diesem Morgen das Lied "One night in Bangkok" im deutschen Radio lief. "Witzig," sagte ich, "als wir heute mittag in einem Kaufhaus zum Mittagessen waren, hallte es aus dem Lautsprecher: In München steht ein Hofbräuhaus, eins...zwei... (den Rest des Liedes kennt ihr ja vielleicht)."
Wir leben also wirklich in einer multikulturellen Welt!
Ach ja... fast hätte ich vergessen zu sagen, dass wir in dem Kaufhaus mit einer Freundin aus München waren!!  :-)

Holighausens in Bangkok 2008

Warum Mission?