Blog der Familie Holighaus

Herzlich Willkommen!

(Neuste Einträge in unser Tagebuch immer sofort in eurem Computer. Wie das geht, erfahrt ihr hier.)

Ach ja... und aktuelle Bilder gibts immer mal wieder hier.

Samstag, 20. Dezember 2008

Wieder in Deutschland

Wir sind nach einem guten Flug wieder in Deutschland angekommen. Das Wetter ist nicht gerade sehr einladend, umso mehr aber die lieben Freunde um uns herum J

 

Gesegnete Feiertage noch und hoffentlich laufen wir uns bald mal über den Weg...

Donnerstag, 18. Dezember 2008

Tränen

Man weint ja nicht gerne, oder? Dabei gibt es doch auch Tränen der Freude... Und die finde ich gar nicht so schlecht J

Am Sonntag im Gottesdienst unserer Gemeinde gab es eine Weihnachtskantate. Ein normaler Chor, der die Weihnachtsstimmung etwas schürt, dachte ich... Aber ich sollte mich irren! Die Freudentränen konnte ich nicht zurückhalten als der Chor von der Freude sang, die Weihnachten ausmacht. Die Freude über ein Geschenk: Jesus!

Tränen der Traurigkeit kamen dann nur zwei Stunden später: Bei der Weihnachtsfeier (die eigentlich keine Weihnachtsfeier war, sondern eine New Years Party) kam Jesus nicht vor, sondern es begann mit dem Zauberer von Oz. Die Kinder sangen und führten Tänze auf. Ja, es war nett Simon und Joel auf der Bühne zu sehen, aber auf den Zauberer von Oz kann man keine Zukunft aufbauen. Was bleibt?

Eine laute und chaotische Party ging zu Ende und wir waren traurig über die Gottlosigkeit (im wahrsten Sinne des Wortes) unserer Bangkokianischen Freunde, die nichts von der wahren Weihnachtsfreude wissen wollen.

Wenn wir schon mal bei Tränen sind, dann sollte ich an dieser Stelle wohl auch die Abschiedstränen erwähnen. Weniger als 24 Stunden bis zu unserem Abflug nach Deutschland und da ist mal wieder Abschiednehmen angesagt. Die Koffer sind gepackt, die Möbel verstaut und das Auto verkauft.

Wir freuen uns auch Euch! Frohe Weihnachten!

Mittwoch, 10. Dezember 2008

Zwischen Kisten

Wir leben also nun zwischen Kisten und Umzugskartons. Samstag kommt der LKW und dann schaffen wir unsere Möbel und Kisten in eine Garage im Gästehaus der OMF. Montag übergeben wir unser Haus zurück an die Besitzerin. Schade eigentlich, es hat uns sehr gut hier gefallen...
In den nächsten drei Tagen haben wir keinen Internetzugang, da wir den Anschluss zum 9. Dezember kündigen mussten (Richtig! Heute ist der 10. Ich bin nicht sicher, warum das Internet immer noch funktioniert, aber wir wollen uns ja nicht beschweren :-)
Am Freitag in einer Woche geht unser Flieger vom wieder offenen Flughafen Bangkok. Gott sei Dank!!

Dienstag, 2. Dezember 2008

Flughafen soll wieder öffnen

Nachdem heute Morgen der Gerichtshof drei politische Parteien wegen Wahlunregelmässigkeiten aufgelöst hat, ist der Premierminister des Amtes enthoben worden. Der Schwager des früheren Regierungschefs Thaksin ist damit für fünf Jahre aus der Politik verbannt. Damit haben die Regierungsgegner ein wichtiges Ziel erreicht und sind deshalb einverstanden, den Internationalen Flughafen wieder freizugeben. So soll es 24 Stunden dauern bis die ersten Flugzeuge wieder landen und starten können.
Gott hat Gebet erhört und es ist bisher unblutig zu Ende gegangen. Allerdings sind damit Thailands Probleme längst nicht gelöst. Die Regierungsgegner wollen weiter demonstrieren, bis ihre politischen Ziele verwirklicht sind. Bitte betet weiter...

Der "Himmel" lacht über Bangkok


Der "Himmel lacht über Bangkok"!
Inmitten politischer Unruhen "lacht der Himmel" über Bangkok. Dieses Bild habe ich gestern Abend aus unserem Schlafzimmerfenster heraus gemacht. Venus, Jupiter und der Mond gaben sich ein Stelldichein. Echt nett, oder?
Posted by Picasa

Holighausens in Bangkok 2008

Warum Mission?