Blog der Familie Holighaus

Herzlich Willkommen!

(Neuste Einträge in unser Tagebuch immer sofort in eurem Computer. Wie das geht, erfahrt ihr hier.)

Ach ja... und aktuelle Bilder gibts immer mal wieder hier.

Dienstag, 28. April 2009

Frühjahrsmissionsfest die Zweite

350 Leute kamen zu dem Frühjahrsmissionsfest der ÜMG am Wochenende. Es war echt ermutigend, viele Leute zu treffen, die hinter uns stehen und für Mission in Ostasien motiviert sind.

Dienstag, 21. April 2009

5 verschiedene Sprachen an einem Tisch

Die Hochzeitsaktivitäten unserer Freunde sind eigentlich vorrüber, aber die Gäste sind noch da. Unser Hirzenhainer Freund Christian und eine gute Bekannte aus Bangkok (Möi) gaben sich am Samstag das Ja-Wort. So saßen wir gestern noch zu einem leckeren Abendessen (Thai natürlich!) zusammen und es war interessant zu beobachten, wer wen versteht und wer nicht. Denn neben Deutsch wurde natürlich auch Thai gesprochen. Da zwei Gäste aus England anwesend waren, kam Englisch als dritte Sprache hinzu. Alles was wir nicht verstehen sollten :-) wurde in der Mien-Sprache gesprochen, eine Volksgruppe in Thailand mit einer eigenen Sprache und Kultur. Ja, und als Hirzenhainer konnte ich natürlich noch Platt-Deutsch mit Christian reden (Auch die Hirzenhainer haben eine eigene Sprache und Kultur, oder nicht?). Also, ein recht internationaler Abend...

Montag, 6. April 2009

Von einem Tag zum anderen...

...lebe ich gerade. Ich habe gerade mal einige Minuten bis zum Abendessen, so dachte ich, ich schreibe einige Zeilen...
Heute war Kindergeburtstag. Joel wurde am Donnerstag 5 Jahre alt und hatte heute einige Kinder eingeladen, um mit ihm zu feiern.
Raphaela hat zwei sehr anstrengende Wochen hinter sich, da sie alleine mit den Kindern zuhause war. Ich war beruflich in Asien, kam am Donnerstag wieder zurück und fuhr zwei Stunden später gleich weiter auf eine Konfirmandenfreizeit in das Freizeitheim der Fackelträger (Klostermühle). Es gab evangelistische Veranstaltungen und einige aus unserem Dorf entschieden sich für ein Leben mit Jesus!!! Halleluja! Da war alle Müdigkeit wie weggeblasen :-)
Die 11 Tage in Asien waren für mich eine ganz neue Herausforderung, da es in einem Land war, wo offiziell Missionsarbeit verboten ist. Ärzte, Manager und Lehrer waren gekommen, um unser Seminar zu besuchen. Diese Leute bereiten sich auf die Rückkehr in ihre Heimatländer vor und besuchten unser Seminar, um entsprechende Vorbereitungen zu treffen.
Leider kann ich aus Sicherheitsgründen keine weitere Einzelheiten weitergeben. Gerne könnt ihr euch aber melden, wenn ihr Fragen habt.
Ab morgen sind wir zwei Wochen im Urlaub. Ich glaube, den können wir alle gerade recht gut gebrauchen! Herzliche Grüße!

Holighausens in Bangkok 2008

Warum Mission?