Blog der Familie Holighaus

Herzlich Willkommen!

(Neuste Einträge in unser Tagebuch immer sofort in eurem Computer. Wie das geht, erfahrt ihr hier.)

Ach ja... und aktuelle Bilder gibts immer mal wieder hier.

Samstag, 26. Dezember 2009

5 Jahre ist es her

...seit der Tsunami Teile der Küste in Südthailand verwüstete. Fünf Jahre haben die Menschen vor Ort wieder versucht, ihre Heimat wieder aufzubauen. Mit manchmal mehr - und manchmal weniger Erfolg. Ein Artikel im Stern Magazin gibt einen guten Einblick in die Situation vor Ort: http://www.stern.de/reise/fernreisen/thailand-fuenf-jahre-nach-dem-tsunami-die-von-krisen-gebeutelte-traumkueste-1531417.html#utm_source=sternde-homepage&utm_medium=buehne&utm_campaign=link-tracking-buehne

Ich werde nachher mal meine Freunde vor Ort anrufen. Für sie ist es jedes Jahr sehr schwer, da Erinnerungen an die Katastrophe wieder lebendig werden. Viele gehen heute zum Tempel und bringen den Geistern Opfergaben dar. Noch immer haben die Meisten wenig Hoffnung und eine ungewisse Zukunft.

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Samstag, 19. Dezember 2009

My Hope Thailand

Gerade läuft "My Hope Thailand" (Meine Hoffnung) im thailändischen Fernsehn.
Ein evangelistisches Programm unter der Leitung der Billy Graham
Association. Es ist zwas nicht zu einem abendlichen Termin, wie ursprünglich
gewünscht, aber dass das thailändische Fernsehen erlaubt hat, diese Sendung
auszustrahlen, ist eine echte Gebetserhörung!
Lasst uns für die beten, die diese Sendung sehen und Fragen haben über die
wirkliche Bedeutung von Weihnachten und die Geburt unseres Erlösers Jesus
Christus. Möge der Heilige Geist in ihren Herzen wirken!
Der Begriff Erlöser hat in Thailand eine besondere Wichtigkeit. Die Thai
Buddhisten, die im Kreislauf von Geburt und Wiedergeburt (Reinkarnation)
gefangen sind, wünschen sich nichts sehnlicher, als aus diesem Kreislauf
auszubrechen. "My Hope" zeigt die Antwort auf!

Samstag, 12. Dezember 2009

Der letzte Tag in diesem Konferenzraum

Ich habe den Eindruck, dass ich seit Wochen nur in diesem Konferenzzimmer
sitze. Vier verschiedene Seminare wurden hier in Bangkok abgehalten. Heute
ist der letzte Tag in einem dieser Seminare. Und dann sollte erstmal Ruhe
sein bis März! Yeah!
Dieser Workshop im Moment ist über Mobilisation für Weltmission. Wir stellen
uns der Frage, wie man Gemeinden Zuhause für Mission mobilisieren kann. Wir
brauchen dringend mehr Leute für unsere Arbeit in Asien (nicht nur
Thailand). Deshalb müssen wir uns mehr als je zuvor dieser Frage stellen.
Die ÜMG/OMF hat ein neues Computersystem entwickelt, welches bei dieser
Megaaufgabe helfen kann. Echt hilfreich!!

Sonntag, 6. Dezember 2009

Wo ist Walter?

Bestimmt kennt ihr dieses Buch. Ein Wimmelbilderbuch mit Walter irgendwo auf
der Doppelseite versteckt. Gar nicht so einfach ihn zu finden.
Ist es oft nicht ähnlich in unserem Leben? Unser Alltag wimmelt nur so von
Aktivitäten! Und dann Walter zu finden ist oft nicht leicht. Mit Walter
meine ich natürlich nicht einen Mensch in unserem Umfeld, sondern den Geist
Gottes. Oft tief versteckt in unserem übervollen Terminkalender drängt Er
sich nicht auf. Und doch möchte ich Ihn finden! Möchte das leise Flüstern
seiner Stimme besser verstehen in der Lautstärke unseres Lebens. Gar nicht
so einfach, denn besonders in der Weihnachtszeit ist Stille eine
Herausforderung!
Ein Rabbi hat mal gesagt: Alles Wichtige kommt leise: Zum Beispiel die Sonne
oder das Schlagen des Herzens.
So wünschen wir euch, in der Advents- und Weihnachtszeit das Wichtige im
Leben neu zu hören.

Holighausens in Bangkok 2008

Warum Mission?